Zahlreichen Mannschaften des Tennisclub Bruchköbel stehen wichtige Wochen bevor

Nachdem sich die Bruchköbler Mannschaften in den letzten Wochen hervorragend schlugen, stehen nun noch entscheidende letzte Spiele für die Mannschaften in ihren jeweiligen Spielklassen bevor.

Die Damen Mannschaft konnte ihren dritten Sieg in der Gruppenliga verbuchen und somit auf Platz drei springen. Den ersten Platz hält Eintracht Frankfurt, die bisher jedes Spiel gewonnen haben und denen der Gruppensieg scheinbar nicht mehr zu nehmen ist. Dennoch können sich die Damen noch gegen die direkte Konkurrenz aus Bad Vilbel und Lohfelden durchsetzen und mit etwas Glück im Saisonendspurt noch Platz zwei erreichen.

Die Herren Mannschaft konnte sich zuletzt 6:3 gegen Eintracht Frankfurt durchsetzen und somit den Klassenerhalt ein Stück näherkommen. Nach bisher zwei Siegen und vier Niederlagen in einer extrem spielstarken Gruppenliga stehen nun noch die Endspiele gegen Langen und Seligenstadt aus, wobei Seligenstadt direkte Konkurrenz um den Klassenerhalt darstellt.

Die Damen 40 I Mannschaft, die Bruchköbel in der höchsten Spielklasse, der Regionalliga Süd-West vertritt, konnte sich durch zwei überzeugende Siege gegen Landau und Eschborn bereits den Klassenerhalt und somit das Ticket für die Regionalliga im nächsten Jahr sichern. Durch Siege gegen den momentanen Tabellenführer aus Dietesheim und die Konkurrenz aus Mainz könnte die Mannschaft es gar schaffen, an die Spitze der Tabelle zu klettern. Somit stehen auch hier noch spannende und wichtige Spiele aus.

Die Herren 40 I, die ebenfalls in der Regionalliga Süd-West aufschlagen, stehen nach drei ausgetragenen Spielen auf Platz drei in der Tabelle. Mit einer Niederlage gegen den Tabellenführer Bad Soden und zwei Siegen gegen Mainz und Eintracht Frankfurt kann sich die Saison bislang sehen lassen. Nun folgen noch drei wichtige Spiele gegen Bad Vilbel, SaFo Frankfurt und Darmstadt, in denen es darum geht, die Runde mit einer höchstmöglichen Platzierung abzuschließen.

Dank drei Siegen aus den letzten vier Spielen konnte sich die Herren 40 II Mannschaft im Mittelfeld der Hessenliga festsetzen. Mit noch zwei ausstehenden Spielen gegen das Tabellenschlusslicht vom Messeler TC und den starken Konkurrenten aus der Spielgemeinschaft von Hochheim und Wicker geht es nun darum, den Verbleib in der Hessenliga zu konsolidieren und zugleich eine spannende Saison mit einer mehr als sehenswerten Platzierung abzuschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.