Und auf einmal waren wir vorne…

Nach dem vorletzten Spieltag stehen wir völlig überraschend an der Spitze der Tabelle. Am vorletzten Spieltag haben wir SV Oberrad mit 4:2 geschlagen.

Zu Anfang der Saison hätten wir nicht gedacht, dass wir so gut mithalten können, aber jetzt können wir definitiv behaupten, dass wir in der Gruppenliga angekommen sind.
Nach einer recht langen Saison freuen wir uns auf unser letztes Spiel am 17.7. auf der Anlage des TC Bad Vilbel. Wer Lust hat, kann gerne zum Unterstützen vorbeikommen. Gute Laune und schöne Spiele sind garantiert…

Damen 40 II im Juni spielfrei – ab 02.07.2022 geht’s weiter

Im Match zu Hause gegen den Mitaufsteiger TC Marburg am 21.05.2022 auf unserer Anlage konnten sich die Damen 40 II des TCB mit einem 4:2 Sieg durchsetzen.

Leider mussten wir uns im letzten Heimspiel vor der Junipause den sehr stark spielenden Damen des TC Klein-Krotzenburg mit 1:5 geschlagen geben.

Bei unserem nächsten Heimspiel am 02. Juli 2022 – ein letztes Mal auf unserer Anlage – gegen den THC-Hanau freuen wir uns, wenn wir den Heimvorteil nutzen könnten indem viele Zuschauer auf unsere Anlage kommen um die Damen 40 II mental zu unterstützen.

Zahlreichen Mannschaften des Tennisclub Bruchköbel stehen wichtige Wochen bevor

Nachdem sich die Bruchköbler Mannschaften in den letzten Wochen hervorragend schlugen, stehen nun noch entscheidende letzte Spiele für die Mannschaften in ihren jeweiligen Spielklassen bevor.

Die Damen Mannschaft konnte ihren dritten Sieg in der Gruppenliga verbuchen und somit auf Platz drei springen. Den ersten Platz hält Eintracht Frankfurt, die bisher jedes Spiel gewonnen haben und denen der Gruppensieg scheinbar nicht mehr zu nehmen ist. Dennoch können sich die Damen noch gegen die direkte Konkurrenz aus Bad Vilbel und Lohfelden durchsetzen und mit etwas Glück im Saisonendspurt noch Platz zwei erreichen.

Die Herren Mannschaft konnte sich zuletzt 6:3 gegen Eintracht Frankfurt durchsetzen und somit den Klassenerhalt ein Stück näherkommen. Nach bisher zwei Siegen und vier Niederlagen in einer extrem spielstarken Gruppenliga stehen nun noch die Endspiele gegen Langen und Seligenstadt aus, wobei Seligenstadt direkte Konkurrenz um den Klassenerhalt darstellt.

Die Damen 40 I Mannschaft, die Bruchköbel in der höchsten Spielklasse, der Regionalliga Süd-West vertritt, konnte sich durch zwei überzeugende Siege gegen Landau und Eschborn bereits den Klassenerhalt und somit das Ticket für die Regionalliga im nächsten Jahr sichern. Durch Siege gegen den momentanen Tabellenführer aus Dietesheim und die Konkurrenz aus Mainz könnte die Mannschaft es gar schaffen, an die Spitze der Tabelle zu klettern. Somit stehen auch hier noch spannende und wichtige Spiele aus.

Die Herren 40 I, die ebenfalls in der Regionalliga Süd-West aufschlagen, stehen nach drei ausgetragenen Spielen auf Platz drei in der Tabelle. Mit einer Niederlage gegen den Tabellenführer Bad Soden und zwei Siegen gegen Mainz und Eintracht Frankfurt kann sich die Saison bislang sehen lassen. Nun folgen noch drei wichtige Spiele gegen Bad Vilbel, SaFo Frankfurt und Darmstadt, in denen es darum geht, die Runde mit einer höchstmöglichen Platzierung abzuschließen.

Dank drei Siegen aus den letzten vier Spielen konnte sich die Herren 40 II Mannschaft im Mittelfeld der Hessenliga festsetzen. Mit noch zwei ausstehenden Spielen gegen das Tabellenschlusslicht vom Messeler TC und den starken Konkurrenten aus der Spielgemeinschaft von Hochheim und Wicker geht es nun darum, den Verbleib in der Hessenliga zu konsolidieren und zugleich eine spannende Saison mit einer mehr als sehenswerten Platzierung abzuschließen.

TCB Herren 50 II gelingt Aufstieg in die Bezirksoberliga

Nach einer bislang mehr als überzeugenden Saison mit vier Siegen aus vier Partien stehen die Herren 50 II bereits als Aufsteiger in die Bezirksoberliga fest. Obwohl noch ein Spiel gegen den THC Hanau II aussteht, kann man der Mannschaft um Michael Ruf, Alexander Kramhöller, Martin Fetzer, Enrik Fischer, Axel Schneider, Daniel Biehler, Stefan Seiler, Timo Intek, Jürgen Reinhardt, Cornelius Schott und Joern-Uwe Poettker den verdienten ersten Platz und damit den Aufstieg nicht mehr nehmen.

Die Bruchköbler konnten sich deutlich gegen die Gegner der MSG Dreieichenhain, dem Nidderauer TC, sowie des TV Buchschlag II durchsetzen. In ihrem vierten Spiel schaffte die Herren 50 II Mannschaft es, gegen den direkten Konkurrenten und Zweitplatzierten Teutonia Hausen in einem spannenden und knappen Spiel durch einen 5:4 Sieg den Aufstieg einzutüten. Mit einem Sieg im letzten Spiel gegen den THC Hanau können die Bruchköbler ihre Saison perfekt machen und ihre unangefochtene Stellung als Ligameister unterstreichen.

An dieser Stelle bleibt nur noch herzliche Glückwünsche zu dieser Leistung auszusprechen und zum Saisonende viel Erfolg für das letzte Spiel und die kommende Saison in der Bezirksoberliga zu wünschen.

V.l.n.r. Michael Ruf, Alexander Kramhöller, Jörn-Uwe Pöttker, Cornelius Schott, Axel Schneider, Ralf Schneider

Herren 50 I in der Hessenliga angekommen!

Herren 50 gewinnen das Derby gegen den Nachbarn aus Hanau souverän mit 7:2! Beide Teams traten ersatzgeschwächt an, aber der TCB ist in der Breite sehr gut aufgestellt und so stand es nach den Einzel schon 5:1. Es gewannen Ludek, Hecki, Oli, Björn und Foxi zum ungefährdeten 5:1. Nach dem Match wurden noch sehr lange ganz viele alte Geschichten ausgegraben. Man kennt sich ja schon so lange.

5:4 Sieg der Damen 40 I – Klassenerhalt gesichert

Auf heimischer Anlage kam der Gegner diesmal aus Landau. Bereits aus der Vergangenheit wusste man, das Ergebnis könnte eng werden.
Ohne die verletzte Bettina B. ging die erste Runde der Einzel mit Silke R., Anna G und Petra P. los.
Silke R. setzte sich konsequent gegen Ihre Gegnerin mit 6:2, 6:2 durch und holte den ersten Punkt für Bruchköbel.
Petra P. erkämpfte sich den ersten Satz mit 7:5 und holte den Sieg im zweiten Satz mit 6:3.
Anna G. startete souverän im ersten Satz mit 6:4, musste sich im zweiten Satz aber leider geschlagen geben. Im Match Tiebreak ging dann leider der Sieg an die Gegnerin.

Es ging mit Martina, Frauke R. und Sandra O. weiter. Hier konnte sich Sandra O. mit langen Ballwechseln immer wieder durchsetzen und siegte am Ende sehr souverän mit 6:1, 6:0.
Martina kämpfte in ihrem spannenden Einzel. Während der erste Satz knapp mit 4:6 verloren ging musste die Gegnerin dann bei einer 5:4 Führung für Martina aufgeben.
Frauke musste sich Ihrer Gegnerin leider geschlagen geben und somit gingen die Damen mit einer 4:2 Führung in die Doppel.

Ein Doppel musste nun gewonnen werden und dies gelang dem eingespielten Doppelteam Silke und Sandra souverän und der 5. Punkt konnte somit geholt werden. Mit einem Endstand von 5:4 feierten die Damen den Klassenerhalt bei leckerem Essen im Clubhaus und können nun entspannt die letzten beiden Spiele der Saison angehen. Mit etwas Pause im Juni geht’s es am 25.06. weiter in Dietesheim.

Damen 40 I musste sich in Kassel geschlagen geben

Am Samstag ging es für die Damen 40 I nach Kassel.
Personell etwas geschwächt ohne Silke R., Anna G. und der verletzten Bettina B., trat die Mannschaft pünktlich Ihre Spiele an.

Antonia O., die als Ersatz für Silke spielte, hatte es gegen die sehr stark auftretende Gegnerin schwer und verlor ihr Einzel leider. Petra P. konnte ihr Einzel glatt ohne große Probleme gewinnen, während Sandra O. auf dem Nebenplatz einen fast 3 Stunden Kampf hinlegte und am Ende, nach 3 abgewehrten Matchbällen der Gegnerin, doch noch mit 9:11 Endstand im Match Tiebreak verlor.
Bei den nächsten Einzeln konnte Martina L. den nächsten Punkt aus den Einzeln für die Damen erspielen. Mit souveränem Auftritt war der Sieg hier nie in Gefahr.
Frauke R. und Claudia I. waren ihren starken Gegner aber leider unterlegen und somit ging es mit einem 2:4 Rückstand in die Doppel.

Hier konnte leider nur ein Doppel gewonnen werden und somit musste das Team mit einem 3:6 Endstand nach Hause fahren.
Nächsten Samstag tritt die Mannschaft auf heimischer Anlage um 13:00 Uhr gegen Landau an. Auch hier werden wieder spannende Spiele erwartet, mit einem Sieg wäre der Klassenerhalt schon sicher. Das Team freut sich über jede Unterstützung.

Damen 30: 3. Spiel, 2. Sieg.

Die Damen 30 erwarteten heute den ungeschlagenen Tabellenführer Eintracht Frankfurt auf der eigenen Anlage. Spekuliert hatten wir auf ein Unentschieden. Doch manchmal kommt es anders, als man denkt. Mit souveräner Leistung konnten schon wie letzte Woche alle 4 Einzel von Roxy, Claudi, Anna und Andrea gewonnen werden, so dass auch dieses Mal der Sieg nach den Einzeln schon feststand. Die abschließenden Doppel wurden beide gewonnen, das 1. Doppel durch Roxy und Anna, das 2. Doppel durch Sandra und Andrea, so der Spieltag mit einem 6:0 für Bruchköbel zu Ende ging.

Nächsten Sonntag geht es weiter gegen Schlüchtern, erneut auf heimischer Anlage.