Spielbericht Damen 40 Südwestliga Nord – TC Bruchköbel – TSC Mainz 4:5

Endlich Sonnenschein – aber leider wieder knapp verloren….

Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen – also bestem Tenniswetter – empfingen die Damen aus Bruchköbel die Mannschaft des TSC Mainz. Aufgrund des Ausfalls von Sandra Oßwald spielte dieses Mal für Bruchköbel Anna Curan. Herzlichen Dank für Deinen Einsatz, Anna.

In der ersten Runde spielten Frauke Roth gegen Anja Scheidt. Frauke hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt und ihre Nerven nicht im Griff. Sie verlor glatt mit 3:6 2:6. Silke Rückziegel siegte gewohnt sicher und glatt gegen Heike Fuchs mit 6:3 und 6:1. Anna Curran kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz gegen Tanja Regner in das Match und gewann den zweiten Satz mit 7:6. Leider ging dann der Champions Tie-Break an die Gegnerin. 1:2 nach der ersten Runde.

Auch in der zweiten Runde wurde es eng. Bettina Greene verlor den ersten Satz 5:7, gewann den zweiten 7:5 und unterlag dann doch noch im Champions-Tiebreak. Martina Ley spielte sehr gut und gewann glatt gegen Tanja Wahler mit 6:4 und 6:1. Christina Vierheller hatte eine bärenstarke Gegnerin mit Ines Hüsemann und musste sich – auch wenn sie im zweiten Satz besser reinkam – mit 1:6 und 3:6 geschlagen geben.

2:4 hieß es somit nach den Einzeln und die zwei verlorenen Champions-Tiebreaks taten richtig weh. An der Doppelaufstellung wollte man dennoch nichts ändern und ging mit Frauke Roth / Christina Vierheller, Martina Ley / Bettina Greene sowie Silke Rückziegel / Anna Curran in die Spiele.

Das dritte Doppel gewann sicher mit 6:4 und 6:4, im ersten Doppel waren Frauke und Christina im ersten Satz zu zögerlich und ängstlich. Das änderte sich aber im zweiten Satz, der 6:4 gewonnen werden konnte. Ein mutig gespielter Champioins-Tiebreak sicherte den Erfolg. Leider war das zweite Doppel der Gegnerinnen zu stark. Sie spielten ein grandioses Match und gewannen verdient mit 6:0 und 6:2 gegen Martina und Bettina, obwohl diese in großartigen Ballwechseln glänzten. Leider hat es nicht gereicht.

Wieder ein knappes Ergebnis mit drei Champions-Tiebreaks und leider wieder mit dem Quäntchen Glück für den Gegner. Ein 4:5 stand am Ende zu Buche.

Aber irgendwie konnte auch das nach einem wunderbaren, sonnigen Tennistag die Stimmung bei den Damen aus Bruchköbel nicht wirklich trüben und nachdem die Gäste bewirtet waren und dankbar nach Hause fuhren, haben die Bruchköblerinnen den Tag bei Erdbeerbowle und fröhlichem Beisammensein ausklingen lassen.

Wir danken Anna für Ihren Einsatz und wünschen Sandra Oßwald weiterhin gute Besserung – beim nächsten Spiel sollte die Nase wieder soweit geheilt sein, dass sie antreten kann – so hoffen wir.

Nächste Woche ist spielfrei und am 1. Juni geht es dann nach Eschborn. Mit der stärksten Mannschaft wollen die Damen dort einen Sieg holen, der dann vielleicht schon zum Klassenerhalt reichen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.