Spielbericht Damen 40 Südwestliga Nord – TC Bruchköbel – Offenbacher TC 4:5

Erwartet enges Match – der Sieg geht in diesem Jahr an Offenbach

Bei kalten Temperaturen – aber entgegen der Wettervorhersage ohne Regen – empfing der TC Bruchköbel die Mannschaft aus Offenbach. Im letzten Jahr konnte noch ein Sieg erreicht werden. In diesem Jahr war es wieder sehr eng und die Damen aus Offenbach nahmen die Punkte mit.

In der ersten Runde spielten Frauke Roth gegen Andrea Zwanzig 0:6 4:6 – den ersten Satz hatte Frauke Roth total verschlafen; dafür lief es im zweiten Satz besser. Aber die Partie ging dennoch verdient an Andrea Zwanzig. Bettina Greene führte gegen Dirkje Frühauf mit 3:2 als diese sich leider verletzte und aufgeben musste. Wir wünschen Dirkje Gute Besserung und hoffen, sie ist bald wieder einsatzbereit. Christine Sarac verlor gegen Vera Janotta-Wippo leider auch, so dass es nach der ersten Runde 1:2 aus Sicht der Bruchköblerinnen stand.

In der zweiten Runde lieferte Martina Ley ein hervorragendes Match und konnte Gabriela Junaid einen Satz abnehmen. Auch im Champions-Tie-Break lag sie zunächst vorne. Aber dann setzte sich die Routine der Nummer Eins von Offenbach durch und sie gewann knapp mit 10:8. Silke Rückziegel ließ ihrer Gegnerin Kerstin Koch keine Chance und siegte gewohnt souverän mit 6:0 und 6:1. Sandra Oßwald tat sich nur im zweiten Satz schwer. Sie hatte aber ihre Gegnerin im Griff und siegte gegen Bärbl Christ mit 6:0 und 6:4.

3:3 nach den Einzeln hatte man auch im letzten Jahr und die Doppel mussten wieder entscheiden. Hierfür kamen für Bruchköbel Anna Geissler und Christina Vierheller zum Einsatz. Das erste Doppel mit Martina Ley und Bettina Greene unterlag knapp mit 5:7 und 4:6. Silke Rückziegel und Frauke Roth siegten sicher mit 6:2 und 6:3. Im dritten Doppel ging es in den Champions Tie-Break, der leider zugunsten von Offenbach mit 4:10 entschieden wurde.

Nach dem Match wärmten sich die Spielerinnen bei einem grandiosen Essen mit Spargel und Schnitzel im Clubheim auf. Der Tag wurde in gemütlicher Runde mit den sehr netten Gegnerinnen beendet.

Erwartungsgemäß war es wieder ein sehr knappes Ergebnis mit etwas Pech für Bruchköbel – zweimal gingen die Partien im Champions Tie-Break verloren. 10:10 Sätze und 79:70 Spiele und dennoch 4:5 verloren. Aber so ist Tennis.

Nächste Woche spielen die Damen 40 in Kaiserslautern. Auch hier wird es sicher wieder eng. Wir hoffen das Beste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.