Rafa Nadal Tennis Academy mit 12 Spieler/innen am Start

Bereits im Vorfeld des Turniers entwickelte sich ein intensiver Austausch zwischen Turnierdirektor Martin Fetzer und der Rafa Nadal Tennis Academy. Diese hat sich nun mit 5 Mädchen und 7 oder 8 Jungen zum Turnier angesagt. Manche sind bereits im Hauptfeld, andere spielen die Qualifikation. Das Team ist international gemischt mit u. a. Schweizer, Kolumbianer, Deutsche, Italiener, Spanier.
Und auch ein Hochkaräter hat kurzfristig bei der Turnierleitung angeklopft; der Schotte Ewen Lumsden, Nr. 216 der aktuellen Jugendweltrangliste. Auf seiner Deutschland Tour spielte er im Juni beim Jugendweltranglistenturnier in Offenbach und erreichte bei diesem Grade 1 Turnier das Viertelfinale im Doppel. Weiter zog er über Berlin nach Gladbeck und hat sich nun für Bruchköbel angekündigt.
Normalerweise an Position 1 im Hauptfeld gesetzt, ist Ewen bereit sich durch die Qualifikation zu spielen, da die Wildcards für das Hauptfeld schon anderen Spielern vorher zugesagt wurden. Ebenso ergeht es dem Schweizer Max Gatev von Rafa Nadal Academy. Mit Position 531 auf der Weltrangliste wäre auch er locker im Hauptfeld vertreten. Beide Spieler sind entschlossen, den beschwerlicheren Weg über die Qualifikation zu gehen. Somit wird schon ab dem ersten Turniertag am Sonntag, 02.07., Tennis auf Weltranglistenniveau beim TC Bruchköbel zu sehen sein.
Während der Abmeldefrist hat sich der Doppelsieger 2015 und 2016, Niklas Schell, für Wiesbadener THC spielend, für die leider parallel beginnende Hessenligarunde der Aktiven entschieden, welches jedoch der richtige Schritt für seine Weiterentwicklung ist.
Aber wie sieht es nun final in den Hauptfeldern aus. Bei den Jungen führt der Deutsche Bastian Presuhn, Nr. 223 der Welt, das Feld an vor dem Schweizer Luca Stäheli und dem nächsten Deutschen, Justin Schlageter. Weitere 6 deutsche Spieler sind bei den Jungen unter den besten 45 Spielern des Hauptfeldes aufgeführt. Darunter sind Max Wiskandt aus Bad Vilbel und der Schweizer Brian Bencic, Bruder von Belinda, die bereits einmal Platz 7 auf der Damenweltranglisten einnahm und derzeit verletzungsbedingt lange ausfällt.
Bei den Mädchen führt die Lettin Kamilla Bartone, bei Meldeschluss auf Platz 340 der Welt, vor den beiden Italienerinnen Isabella Tcherkes Zade und Constanza Traversi das Feld an. An Position 12 ist die bestplatzierte Deutsche, Chantal Sauvant aus Bad Schönborn zu finden, gefolgt von Angelina Wirges. Weitere zehn Deutsche sind im Hauptfeld, darunter Sarah Nikocevic aus Frankfurt und Kathleen Kanev, für Frankfurt spielend.
Komplettiert auf 64 Spieler werden die jeweiligen Hauptfelder durch acht Wildcards und acht Qualifikanten sowie zwei „Special Exempts“. Meist rutschen hierfür die ersten beiden im Qualifikationsfeld platzierten Spieler hoch.
Die Qualifikationsspiele beginnen am Sonntag, 02.07., 9.30 Uhr. Dort sind, mit einigen Ausnahmen, meist deutsche Spieler/innen zu finden, die zwei Runden bis einschließlich Montag auf der Anlage des TC Bruchköbel um die acht Plätze für das Hauptfeld kämpfen. Dieses startet am Dienstag, 04.07., um 9.00 Uhr beim TC Bruchköbel, TC Neuberg und TSG Erlensee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.